Ostern naht

Irgendwie schwirrte mir die Idee im Kopf herum, ein Utensilo mit seitlichen Ausstülpungen oder Verlängerungen zu nähen und das ganze als Osterhasi anzupreisen. Daaaaann sah ich aber in den weiten des Webs die Hasibag. Noch einfacher. Fast wie meine Hippietaschen, aber der Henkel natürlich nicht zusammengenäht, sondern als Ohr abgerundet. Fast so wie bei den Knotentaschen….

*Hier*  habe ich den Schnitt und die Anleitung her.

Aber ich muss ja immer noch etwas ändern. So fand ich den Schnitt zu klein. Habe ihn einfach mal vergrößert. Und dann noch mal.

Vernäht habe ich meinen Regalhüterstoff: Möhren auf grün. Zu Ostern keine schlechte Kombi. Innen finden sich diverse Orangetöne.

Meine Hasibags haben im Gegensatz zu den Originalen einen Boden bekommen. Ihr wisst schon, Ecken abnähen und so… Damit stehen sie und sie fassen auch ein bisschen mehr.

In die Hasibags kommen kleine Ostersüßigkeiten und Leckereien. Das Testsitzen war gut!

Einen weiteren wesentlichen Unterschied haben meine Hasibags…. Ich mag es lieber minimalistisch und habe KEIN Gesicht aufgestickt und kein Schwänzchen auf die Rückseite gebastelt. Das muss auch gar nicht sein, finde ich.

Hundeleckerli Beutel

Nach Art der Hundeleckerli Beutel von den „Kreativen Adern“ entstanden diese Beutel.
Da ich immer mal gerne mit Größe und Verschluß herum experimentiere, nähte ich eine verlängerte Variante, und einige auf 80% verkleinerte. Was für eine Frickelei…. Aus dem einen Zugtunnel machte ich einen getrennten, damit ich zwei Bänder und damit einen gegenseitigen Zug anbringen konnte. Finde ich praktischer.

0

Beuteltasche a la Taschenspieler

Kennt ihr die Taschenspieler DVDs?!
Wunderbar.
Von der DVD 3 kommt der Schnitt dieser Beuteltasche. Ich habe sie vor einiger Zeit schon mal genäht. Jetzt habe ich sie wieder entdeckt und bin in einen richtigen Rausch geraten…

Ich habe den Schnitt in der „tatsächlichen“ Größe ausgedruckt, aber auch verkleinert in 90%. Auch keine schlechte Größe… Die Tasche mit den grünen Sternen und den grauen Punkten ist meine persönliche – verkleinert.

Mein Regalhüterstoff…. Möhren pur. So vernäht mit dem orange-gepunkteten Träger finde ich das Ganze eigentlich ganz nett. Und diese diese Tasche ist für mich. Für mich ganz alleine. Mit appliziertem Kaninchen. ❤ Weil die Tasche für mich ist, hat sie auch eine Innentasche und mehrere Schlüsselringe bzw. Karabinerhaken.

Unsere Katze Muzz mag die Taschen auch. Sehr bequem und farbenfroh….

 

 

Doppelte Explosionsbox – Sauna

Zur Verabschiedung eines Kollegens stellte sich die Frage, was wir ihm Gutes tun können. Natürlich wollte er nichts. Natürlich sollten wir nichts machen… Aber das geht ja gar nicht. Da er gerne sauniert, bastelte ich eine doppelte Explosionsbox im Saunastyle, in der wir einen kleinen Obulus für die nächsten Saunabesuche versteckten.

Konfetti geht immer…. hier in Entenform…

Explosionsbox bei Babyalarm

Babyalarm bei einer Kollegin…. und weil jeder normale Glückwunschkarten schickt, musste es hier etwas „Besonderes“ sein.Tadaaaaa! Glückwünsche verpackt in einer sogenannten Explosionsbox.Endlich mal aus dem Vollen schöpfen und alle Stempel und Stanzen austesten…. Die Explosionsbox ist zweilagig angelegt. In der Mitte findet sich…. Na was? Klar, ein kleiner Kinderwagen.

Den Kinderwagen hinzukriegen war ein wenig frickelig… Aber das Ergebnis gefällt mir.

Hier die Box in den Einzelteilen:

Herzkonfetti…. Denn Konfetti geht immer ❤

Knotentaschen

Ich glaube, Pinterest hat mich auf die Knotentaschen aufmerksam gemacht. Schöne Idee – musste ich auch unbedingt einmal austesten. 

Hier habe ich den zweiten Henkel mit dem Innenstoff quasi neu angesetzt. So war das Wenden kein Problem.

Bei dieser Variante – die mir an sich besser gefällt – war das Wenden und Schließen des Henkels ein bisschen knifflig…. 

Prima Taschen, um etwas hängend darin aufzubewahren. So als Beutel-/Einkaufstasche finde ich sie nicht so praktisch.